Blogtober,  Kreativ-Ecke

7. Blogtober – Knete einfach selbstgemacht

Bei uns regnet es zur Zeit so viel, dass nicht mal meine Tochter Lust hat rauszugehen. Stattdessen ist Beschäftigung drinnen angesagt und was macht sie am liebsten? Kneten!

Aber so, dass die Knete überall verteilt wird, komplett braun vermischt und dann irgendwo vor sich hintrocknet, bis wir sie wegschmeißen. Ständig neue Knete kaufen ist mir dann auch zu teuer.

Daher habe ich ein Rezept ausprobiert, das echt genial ist. Ich würde dir gerne die Quelle nennen, aber ich habe es mir irgendwo kostenlos aus Facebook rauskopiert und da ich nicht daran verdiene sollte es kein Problem sein es dir hier weiterzugeben.

Zutaten:

2 Tassen (die kleinen Kaffeetassen, nicht Becher) Mehl
2 Tassen Salz
2 Tassen kochendes Wasser
2 TL Zitronensäure
2 EL Speiseöl

Zubereitung:

Alles zusammen in einer Rührschüssel mit dem Rührgerät gut durchkneten und wenn die Knete anfängt zu kleben mit den Händen weitermachen (vorsichtig heiß!). In kleine Schüsseln aufteilen und mit Lebensmittelfarbe einfärben. Am besten Pulverfarbe verwenden, die flüssige die ich verwendet habe färbt enorm ab (siehe Foto). Die Knete hält sich super in einer geschlossenen Dose im Kühlschrank und ist aufgrund der Zutaten ungiftig – sollte mal was im Mund vom Kind landen. Aufgrund des Salzgehalts schmeckt die Knete wahrscheinlich eh nicht so dolle.

Viel Spaß beim ausprobieren und Kneten!
Deine Julia Amelie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.