Blogtober,  Rezepte-Ecke

5. Blogtober – DIE Schokotarte

Ich gebe es zu: Ich bin total der Schokoladenfan!

Und dann bin ich vor drei Jahren auch noch auf dieses Rezept für eine superschnelle Schokoladentarte (franz. tarte = Torte) gestoßen. Die Zutaten habe ich dann solange angepasst bis die Tarte meiner Meinung nach perfekt geworden ist.

Deshalb bekommst du heute auch zwei Varianten: Normal und Glutenfrei!

Mit diesem Rezept kommst du auf jeder Party gut an und du wirst niemals wieder Kuchen mit nach Hause nehmen. (Leg dir lieber vorher ein/zwei Stückchen zurück ;))
Durch etwas Übung brauche ich nur 20 Minuten für die Zubereitung.

Zutaten (normal)

200g Butter

250g Zartbitterschokolade o. Blockschokolade

4 Eier

120g Puderzucker

80g Mehl

Zutaten (glutenfrei)

200g Butter

250g Zartbitterschokolade o. Blockschokolade

4 Eier

120g Puderzucker

70g gemahlene Haselnüsse

70g Speisestärke (z.B. Mondamin)

Zubereitung (normal und glutenfrei)

Den Ofen auf Ober- und Unterhitze 200°C vorheizen. Butter und Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen und zwischendurch gut umrühren. Die Eier mit dem Puderzucker auf höchster Stufe richtig schön schaumig rühren. Mehl (bzw. Haselnüsse und Speisestärke) hinzufügen und kurz durchrühren. Geschmolzene Butter mit Schokolade hinzufügen und durchrühren bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. In eine vorgefettete Kuchen-/Tarteform (oder bei doppelter Menge auf ein gefettetes Backblech) geben und 18 Minuten lang in den Ofen in die untere Hälfte stellen. Die Tarte darf in der Mitte nicht zu trocken werden. Nur kurz abkühlen lassen und anschließend auf ein Kuchengitter stürzen (auf dem Backblech einfach in Stückchen schneiden und auf ein Gitter setzen). Die „Krater“ in der Tarte sind normal und verschwinden ganz gut wenn du den Kuchen mit Puderzucker bestreust. 

Guten Appetit
Deine Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.